11.06.2017 13:00 Alter: 2 yrs

kfd-Dekanat Illingen: Kräuterexkursion

Nachlese: Kräuterwanderung beim Umwelt-& Freizeitzentrum Finkenrech in Dirmingen


Illingen - Juni 2017- Eine Gruppe von 20 Personen nahm an der fachkundigen Kräuterführung durch den 650 m² großen Arznei- und Kräutergarten teil.

                              Ein schöner Tag auf Finkenrech

Hierbei gab uns die Gästeführerin viele Informationen  über die Wildkräuter, wie sie sich in der Küche verwenden lassen, oder  als Heilmittel bei Erkrankungen eine lindernde oder heilende Wirkung haben. Sie erklärte auch das Aussehen und die wichtigsten Merkmale der Kräuter, damit es nicht zu Verwechslungen mit ähnlichen oder giftigen Pflanzen kommen kann.

Die Mehrzahl der Blumen und Kräuter in den Wiesen sind essbar und  können somit als köstliche Wildkräutersalate zubereiten werden. Beispielsweise der Löwenzahn, die Schlüsselblumen, der Salbei u.a.  Auch die Blätter und Blüten der hübschen kleinen Veilchen können im Frühjahr roh gegessen werden und geben ein sehr schönes Bild ab in Salaten oder als Dekoration von warmen Speisen. Sie können aber auch in Süßspeisen, als Gelee oder Sirup verwendet werden, erzählt uns die Expertin.

Die Beete auf Finkenrech sind thematisch gegliedert, nach Husten und Schleimlösende Pflanzen, Frauenbeschwerden, Magen-Darm-Erkrankungen Erkältungskrankheiten, Altersbeschwerden, Herz-Kreislauf-Problemen oder Beruhigung. Auch ein Beet mit Giftpflanzen wurde uns gezeigt und erklärt.

Die Natur bietet zu jeder Jahreszeit eine Vielzahl von bemerkenswerten Wildpflanzen und Kräutern an, die als Delikatessen verarbeitet werden können.

Von der Kräuterexpertin erhielten wir noch einen Tipp für ein schmackhaftes Sommergericht auf der Terrasse.

Dabei nimmt man ein trockenes Salbeiblatt, taucht es in einen Ausbackteig z.B. Pfannenkuchenteig und backt es in Öl aus. Es soll sehr gut als Vorspeise schmecken. Als Nachspeise kann man noch  Holunderblütendolden ausbacken und dann mit Eis servieren.

Am Ende der Führung wurde uns dann noch eine kulinarische Delikatesse zum Probieren gereicht.

Den Zauber der Natur brachte uns die Kräuterexpertin bei dieser Wanderung sehr nahe.

Text:Mia Hoffmann, Foto:Jennifer Schmitt,

 


Nach oben

Projekt: Syrien - Rojava

Logo kfd-Spendenprojekt in Nordsyrien - Rojava

Termine und Veranstaltungen 2019

Einband Jahresprogramm 2019